Spätestens, seit das kalifornische Unternehmen Apple im Jahr 2010 sein hochgelobtes iPad auf dem Markt veröffentlichte und nur ein Jahr später mit dem Verkauf des iPad 2 die Verkaufszahlen seines Vorgängers noch deutlich toppen konnte, sind multifunktionale Tablet-PCs in aller Munde. Nahezu jeder namhafte Elektronik-Hersteller bietet mittlerweile eigene Tablet-Variationen in seinem Sortiment an, welche ausstattungstechnisch betrachtet (je nach Verkaufspreis) sogar teilweise mit dem großen Vorbild aus der Ideenschmiede des kürzlich verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs mithalten können.

Die Suche nach dem passenden Tablet-PC: Das richtige Modell für jede Geldbeutel-Größe

Auch Kunden, die für die Anschaffung eines nützlichen Tablet-PCs keine horrenden Summen ausgeben möchten (die teuerste Ausführung des iPad 2 kostet ohne Vertrag rund 750 Euro) kommen mit deutlich günstigeren Modellen von Mitbewerbern voll und ganz auf ihre Kosten. Generell sollten sich Verbraucher vor dem Kauf eines Tablet-PCs darüber im Klaren sein, welche Funktionen der neue Wegbegleiter unausweichlich mitbringen sollte. Anwender, die lediglich über ihr eigenes WLAN einen Ausflug ins Internet wagen möchten, können auf teurere Geräte mit UMTS-Schnittstelle verzichten, wer sein Tablet ohnehin nur für Recherchen im World Wide Web benötigt und auf technischen Schnick-Schnack ala eingebauter Digitalkamera verzichten kann, sollte dies bei der Wahl seines Modells ebenfalls berücksichtigen. Wie bei vielen anderen technischen Produkten gilt auch vor dem Kauf eines neuen Tablet-PCs: Wer vergleicht, gewinnt. Ein kurzer Blick auf unterschiedlichste Preisvergleichs-Portale im Internet wie hier auf www.netbook-vergleich.com reicht oftmals aus, um bei seinem letztendlichen Kauf den ein oder anderen Euro einzusparen.

Weitere Neuheiten der Tablet-Pcs

Aufgrund stetig wachsender Beliebtheit der multifunktionalen Tablet-PCs können sich Verbraucher auch in naher Zukunft auf unzählige neue Modelle mit deutlich optimierterer Ausstattung freuen. Erst im Dezember veröffentlichte der Lebensmittel-Discounter ALDI erstmalig ein Tablet des Herstellers MEDION mit Android Betriebssystem und unzähligen Funktionen für einen Kampfpreis von 400 Euro, für das Frühjahr 2012 hat Apple bereits das iPad 3 samt hochauflösendem Display und leistungsstärkerer Digitalkamera angekündigt.

Bildquelle: Scanrail - Fotolia

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar schreiben